Qualität verpflichtet – eine Initiative von Maler.org ProInnung - Maler.org
Maler finden:
z.B. Maler, Lackierer ...
Ort, PLZ
Sind Sie Malermeister?
Malerhandwerk News

Aktuell: Maßnahmen bei Algen- und Pilzbefall – Schutz für die Hausfassade

Feuchtigkeit an Häusern führt in vielen Fällen zu Algen und Pilzbefall an den Fassaden. Diese unschön anzusehenden Mikroorganismen können durch den Einsatz von Bioziden wirkungsvoll bekämpft werden. Maler.org erklärt Ihnen, welche Maßnahmen bei Algen und Pilzbefall an Hausfassaden vorgenommen werden können.

Algen und Pilzbefall

Bei Algen- und Pilzbefall sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Fassadenflächen zu schützen. – © lacke-und-farben.de

Auch wenn Algen und Pilze in der Regel nicht die Fassaden-beschichtung zerstören, so hinterlassen sie doch einen unansehnlichen Eindruck. Die Verfärbungen, die dadurch entstehen, sind meist schwarz-grau-grün-braun. Die sich durch den Wind ausbreitenden Organismen lassen sich in erster Linie dort nieder, wo sie günstige Lebensbedingungen – Licht und Feuchtigkeit – vorfinden. So ist das Befallsrisiko in ländlichen Gebieten oder Stadtrandlagen höher. Auch regional lassen sich unterschiedlich starke Verteilungen beim Algen- und Pilzbefall von Fassaden feststellen – Gebiete mit viel Niederschlag oder Nebelrisiko sind prädestinierter für den Befall durch die Mikroorganismen. Dabei können fast alle Untergründe betroffen sein: glatte oder raue Oberflächen, organische oder anorganische, gestrichene oder verputzte Fassaden, ja sogar Oberflächen aus Metall, Glas oder Kunststoff.

Maßnahmen bei Algen- und Pilzbefall – Biozide schützen effektiv

Eine wirkungsvolle Möglichkeit zur Vorbeugung des unschönen Algen- und Pilzbefalls ist die Verwendung von Bioziden in den Schlussbeschichtungen von Fassadenanstrichen. Das Wachstumsrikio von Algen und Pilzen kann so verringert werden.
Alternative Möglichkeiten, wie die Erhöhung der Wärmekapazität durch den Einsatz von Wärmespeichersystemen oder die Verwendung von Pigmenten, die Infrarotlicht absorbieren bzw. reflektieren, stecken noch in den Kinderschuhen. Ein langfristiger Schutz vor Algen- und Pilzbefall ist hierdurch noch nicht gegeben. Entscheidend kommt es für die Bekämpfung von Algen-Pilzbefall auf die Lage des Gebäudes an.

Weitere Informationen zu Algen, Pilze und Flechten an Fassaden finden Sie zum download hier.

Malerinnungsbetriebe bilden sich weiter

Die Erkenntnisse zum Algen-Pilzbefall entwickeln sich rasch weiter. Betriebe der Maler-Lackierer Innung nehmen dazu regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil oder informieren sich über neue Publikationen. So bietet beispielsweise für alle interessierten Handwerksbetriebe des Maler- und Stuckateurhandwerks, Architekten, Bauingenieure, Gutachter, Sachverständige und ausschreibende Stellen das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) am 20. Oktober ein Seminar zum Thema Algen- und Pilzbefall an Fassaden durch. In dem kostenfreien Seminar (mehr Informationen gibt es hier) werden Fachreferenten die Gründe für den Befall erläutern und Möglichkeiten aufzeigen, den Algen- und Pilzbefall zu vermindern oder zu verzögern. Auch die Risiken des Befalls durch die Mikroorganismen werden beleuchtet.

Haben Sie mit Algen- und Pilzbefall an Ihrer Fassade zu kämpfen? Ein Malermeister kann Ihnen helfen! Lassen Sie sich hier auf Maler.org Angebote von versierten Innungsmalern aus Ihrer Region erstellen, die bei der Fassadengestaltung Ihres Gebäudes den Algen- und Pilzbefall effektiv bekämpfen.