Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Braunschweig

Anzeigen

Anzeigen

Innungsbetriebe nach Entfernung

Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Braunschweig: Zerstörung erfordert raschen Wiederaufbau

Nach der Landeshauptstadt Hannover ist Braunschweig mit seinen etwa 245.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Bundesland Niedersachsen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt im Jahr 1031. Jedoch waren auf dem heutigen Stadtgebiet bereits zuvor Germanen und Sachsen beheimatet. Der Löwe im Stadtwappen erinnert noch heute an Heinrich den Löwen, der die Stadt zu seiner Residenz ausbauen ließ und unter dessen Herrschaft sich Braunschweig zu einer einflussreichen Handelsmetropole entwickelte. Auch zahlreiche Handwerke waren hier beheimatet und trugen zur Stadtentwicklung bei.

Im Verlauf des Zweiten Weltkrieges wurde Braunschweig durch viele Bombenangriffen schwer geschädigt. Insgesamt betrachtet fiel fast die halbe Stadt, davon größtenteils die Innenstadt den Bomben zum Opfer. So blieben von den vielen Fachwerkhäusern, die Braunschweig einst zur größten Fachwerkstadt Deutschlands machten, nur wenige Häuser und Straßenzüge erhalten. Aufgrund der enormen Zerstörung war nach Kriegsende ein umfassender Wiederaufbau der Stadt nötig. Maurer, Dachdecker und Maler aus Braunschweig waren im Einsatz, um die Nachfrage nach Wohnraum in der Region entsprechend schnell zu befriedigen.

Maler in Braunschweig: Zwischen Denkmalschutz und Schimmelbeseitigung

Die Herausforderung für die Maler aus Braunschweig besteht heutzutage darin, den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu bewerkstelligen. Einige „Traditionsinseln“ mit erhaltenen, restaurierten oder wiederaufgebauten Bauwerken müssen im Zuge des Denkmalschutzes des Öfteren von Malern aus Braunschweig begutachtet und saniert werden. Hierbei spielt vor allem der Witterungs- und Korrosionschutz eine wichtige Rolle.

Auf der anderen Seite ist der Einsatz der hiesigen Maler auch bei den vielen neueren Gebäuden von Nöten. Da der Wiederaufbau nach Kriegsende sehr schnell vonstattengehen musste, die Mittel aber knapp waren und die Verfahren der Wärmedämmung noch nicht so ausgereift, kam es in der Folge häufiger zur Bildung von Schimmel infolge feuchter Wände, um dessen Beseitigung sich die Maler aus Braunschweig kümmern mussten. Zudem sind sie auch Experten in der Renovierung innerhalb von Gebäuden. Dabei decken sie alle Bereiche des klassischen Malerhandwerks ab. Dies reicht von der Beratung und dem Anbringen von Farben und Tapeten bis hin zu Wärmedämmung und Mauerwerkstrockenlegung.

Dass man aus einem Gebäude mit Pinsel und Fassadenfarbe ein richtiges Kunstwerk machen kann, symbolisiert das Happy RIZZI House, welches vom US-amerikanischen Künstler James Rizzi entworfen wurde. Das als Bürogebäude genutzte Haus ist mit Pop-Art Malereien verziert, deren Hauptmotiv lachende Gesichter, Herzen und Sterne bilden.