Gipsputz bietet unzählige bauphysikalische Vorteile

Ein Kalk-Gips-Putz-Gemisch kann an Decken und Wänden zum Einsatz kommen. Da es feuchtigkeitsbindende Eigenschaften mitbringt, sorgt dieser Putz im Arbeits- oder Wohnbereich für ein angenehmes Raumklima. Durch das Auftragen von Gipsputz entsteht ein ebenmäßiger Untergrund, der ganz individuell weiter ausgestaltet werden kann. Auf Maler.org können Sie sich umfassend dazu informieren!

Gipsputz

Durch den Auftrag von Gipsputz erhalten Wände eine glatte Oberfläche und ein weißes, edles Aussehen. – © Rainer Sturm/pixelio.de

Eine Wandgestaltung mit Putz nach eigenen Ideen und Vorstellungen verleiht dem Wohnraum eine individuelle Note. Gipsputz ist für die Umsetzung von Gestaltungswünschen besonders gut geeignet, z.B. kann er nach dem Aufbringen auf die Wand mit Tapete versehen werden. Auch eine optisch sehr ansprechende Wandgestaltung mit Farbe auf dem Gipsputz ist möglich. Demnach sind der Kreativität und Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Es sollte vorher aber von einem Fachmann überprüft werden, ob die zu gestaltenden Wände auch für einen Putzauftrag geeignet sind. Herrscht eine sehr feuchte Raumluft vor oder sind die Wände durchfeuchtet, was beispielsweise in Bädern oder auch in Kellerräumen der Fall sein kann, dann sollte auf das Verputzen der Wände mit Gipsputz verzichtet werden. In Räumen, die zum Wohnen, Schlafen und Arbeiten genutzt werden, können die Wände aber problemlos grundiert werden, denn der Putz reguliert das Raumklima und macht daher ein angenehmes Wohnen möglich.

Gipsputz Schritt für Schritt vom Fachmann auftragen lassen

Die Frage nach der Verwendung von Kalkzementputz oder Gipsputz stellt sich vor allem dann, wenn Wände im Außenbereich von Gebäuden gestaltet werden sollen. Kalk Zement Putz ist im Gegensatz zu Gipsputz wasserabweisend und kann deshalb an Fassaden und anderen Außenwänden zum Einsatz kommen. Dort ist er in der Regel verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt, denen er aber standhalten kann. Daneben ist auch der sogenannte Sanierputz für die Verarbeitung im Außenbereich geeignet und kann dann eingesetzt werden, wenn feuchte Wände wieder in einen trockenen Zustand versetzt werden sollen. Der Sanierputz kann Salze im Mauerwerk binden, Feuchtigkeit von Außen abhalten sowie Wasserdampf aus dem Inneren des Gebäudes aufnehmen und nach und nach wieder abgeben. Auf diese Weise sorgt der Putz für ein trockenes Mauerwerk.

Für das Aufbringen von Putz an die gewünschte Wand werden vom Fachmann meistens Maschinen verwendet. Aber auch das manuelle Aufbringen des Putzes ist möglich, erfordert aber einiges an Erfahrung. Der Malermeister beherrscht den richtigen Umgang um den Wandputz mit einer Glättkelle ebenmäßig aufzutragen. Je nach Geschmack können aber auch Strukturen eingearbeitet werden.

Über Gipsputz beim Profi informieren

Kontaktieren Sie einen erfahrenen Malerbetrieb aus der Innung, der Sie über die Verarbeitung von Gipsputz und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten informiert. Lassen Sie sich von einem Fachmann umfassend unterstützen, wenn es darum geht, Gipsputz zu verarbeiten, damit Sie lange Freude an Ihren neu gestalteten Wänden haben und das bestmögliche Ergebnis erzielen. Außerdem kann er Ihnen auch einen Überblick über den Preis von Gipsputz geben. Ein besonders optisch ansprechendes Gestaltungselement ist beispielsweise der Tadelakt, der aus Kalkputz hergestellt wird und seinen Ursprung in Marokko hat. Diese Edelputztechnik ist sehr gut für die Gestaltung von Bädern, Küchen oder Wänden im Außenbereich geeignet.

Fazit

Eine Wandgestaltung mit Gipsputz nach eigenen Ideen und Wünschen verleiht dem Wohnraum eine individuelle Note. Er lässt sich einfach verarbeiten und auftragen und kann – bei Bedarf – sogar übertapaziert werden.
Vor dem Auftragen sollte jedoch von einem Fachmann überprüft werden, ob die Wände den Gipsputz tragen und ob die Luftfeuchtigkeit in dem Raum nicht zu hoch ist. Andernfalls kann der Putz herunterfallen.

Über verschiedene Edelputztechniken können Sie sich auf Maler.org informieren. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, einen Fachmann zu kontaktieren und individuelle Angebote erstellen zu lassen.

Ein Kalk-Gips-Putz-Gemisch kann an Decken und Wänden zum Einsatz kommen. Da es feuchtigkeitsbindende Eigenschaften mitbringt, sorgt dieser Putz im Arbeits- oder Wohnbereich für ein angenehmes Raumklima. Durch das Auftragen von Gipsputz entsteht ein ebenmäßiger Untergrund, der ganz individuell weiter ausgestaltet werden kann. Auf Maler.org können Sie sich umfassend dazu informieren!

Gipsputz

Durch den Auftrag von Gipsputz erhalten Wände eine glatte Oberfläche und ein weißes, edles Aussehen. – © Rainer Sturm/pixelio.de

Eine Wandgestaltung mit Putz nach eigenen Ideen und Vorstellungen verleiht dem Wohnraum eine individuelle Note. Gipsputz ist für die Umsetzung von Gestaltungswünschen besonders gut geeignet, z.B. kann er nach dem Aufbringen auf die Wand mit Tapete versehen werden. Auch eine optisch sehr ansprechende Wandgestaltung mit Farbe auf dem Gipsputz ist möglich. Demnach sind der Kreativität und Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Es sollte vorher aber von einem Fachmann überprüft werden, ob die zu gestaltenden Wände auch für einen Putzauftrag geeignet sind. Herrscht eine sehr feuchte Raumluft vor oder sind die Wände durchfeuchtet, was beispielsweise in Bädern oder auch in Kellerräumen der Fall sein kann, dann sollte auf das Verputzen der Wände mit Gipsputz verzichtet werden. In Räumen, die zum Wohnen, Schlafen und Arbeiten genutzt werden, können die Wände aber problemlos grundiert werden, denn der Putz reguliert das Raumklima und macht daher ein angenehmes Wohnen möglich.

Gipsputz Schritt für Schritt vom Fachmann auftragen lassen

Die Frage nach der Verwendung von Kalkzementputz oder Gipsputz stellt sich vor allem dann, wenn Wände im Außenbereich von Gebäuden gestaltet werden sollen. Kalk Zement Putz ist im Gegensatz zu Gipsputz wasserabweisend und kann deshalb an Fassaden und anderen Außenwänden zum Einsatz kommen. Dort ist er in der Regel verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt, denen er aber standhalten kann. Daneben ist auch der sogenannte Sanierputz für die Verarbeitung im Außenbereich geeignet und kann dann eingesetzt werden, wenn feuchte Wände wieder in einen trockenen Zustand versetzt werden sollen. Der Sanierputz kann Salze im Mauerwerk binden, Feuchtigkeit von Außen abhalten sowie Wasserdampf aus dem Inneren des Gebäudes aufnehmen und nach und nach wieder abgeben. Auf diese Weise sorgt der Putz für ein trockenes Mauerwerk.

Für das Aufbringen von Putz an die gewünschte Wand werden vom Fachmann meistens Maschinen verwendet. Aber auch das manuelle Aufbringen des Putzes ist möglich, erfordert aber einiges an Erfahrung. Der Malermeister beherrscht den richtigen Umgang um den Wandputz mit einer Glättkelle ebenmäßig aufzutragen. Je nach Geschmack können aber auch Strukturen eingearbeitet werden.

Über Gipsputz beim Profi informieren

Kontaktieren Sie einen erfahrenen Malerbetrieb aus der Innung, der Sie über die Verarbeitung von Gipsputz und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten informiert. Lassen Sie sich von einem Fachmann umfassend unterstützen, wenn es darum geht, Gipsputz zu verarbeiten, damit Sie lange Freude an Ihren neu gestalteten Wänden haben und das bestmögliche Ergebnis erzielen. Außerdem kann er Ihnen auch einen Überblick über den Preis von Gipsputz geben. Ein besonders optisch ansprechendes Gestaltungselement ist beispielsweise der Tadelakt, der aus Kalkputz hergestellt wird und seinen Ursprung in Marokko hat. Diese Edelputztechnik ist sehr gut für die Gestaltung von Bädern, Küchen oder Wänden im Außenbereich geeignet.

Fazit

Eine Wandgestaltung mit Gipsputz nach eigenen Ideen und Wünschen verleiht dem Wohnraum eine individuelle Note. Er lässt sich einfach verarbeiten und auftragen und kann – bei Bedarf – sogar übertapaziert werden.
Vor dem Auftragen sollte jedoch von einem Fachmann überprüft werden, ob die Wände den Gipsputz tragen und ob die Luftfeuchtigkeit in dem Raum nicht zu hoch ist. Andernfalls kann der Putz herunterfallen.

Über verschiedene Edelputztechniken können Sie sich auf Maler.org informieren. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, einen Fachmann zu kontaktieren und individuelle Angebote erstellen zu lassen.

Themen

Themen