Angebote für Fachbesucher und Endverbraucher auf der IHM 2017

Die Internationale Handwerksmesse München findet 2017 zwischen dem 08. Und dem 14. März statt. Sowohl Fachbesucher als auch private Besucher kommen bei dieser Messe auf ihre Kosten und können sich umfassend mit innovativen Produkten und Leistungen aus dem Handwerk beschäftigen. Erfahren Sie bei Maler.org alles über die IHM 2017!

Auch 2017 präsentiert die EXEMPLA Arbeiten von höchster Qualität, darunter auch Ziegeleien. © GHM

Die Internationale Handwerksmesse München ist deutschlandweit die bedeutendste Messe für das Handwerk. Hier treffen jedes Jahr Handwerksbetriebe auf Einrichtungen aus dem öffentlichen Bereich und Fachbesucher sowie private Besucher. Damit wird nicht nur der Fokus auf eine der größten Branchen Deutschlands gelegt, sondern Unternehmen aus diesem Bereich auch die Möglichkeit geboten, die eigene Marke und die eigenen Dienstleistungen zu präsentieren und einem breiten Publikum vorzustellen. Auch im Jahr 2017 gibt es ein breit gefächertes Programm auf der IHM!

Was Endkunden und Verbraucher auf der IHM 2017 erwartet

Interessierte Endkunden können sich bei der Internationalen Handwerksmesse München 2017 ein umfassendes Bild dieser Branche machen. Die Vielfalt des deutschen Handwerks wird im Rahmen der Messe durch über 1.000 Aussteller präsentiert, aber auch die zahlreichen Sonderschauen und Highlights machen den Besuch der IHM zu einem Erlebnis. Die größte Sonderschau der IHM ist die EXEMPLA, die bereits seit 1970 jedes Jahr organisiert wird. Hier werden besonders hochwertige und qualitative Arbeiten und Leistungen präsentiert, um dem Publikum die Kreativität und das Talent des Handwerks zu vermitteln. 2017 lautet das Thema „Materialwelten des Handwerks“, das sich mit verschiedensten Materialien und deren Verwendung beschäftigt.
In Halle B1 befindet sich der Bereich „Handwerk & Design“, in dem verschiedene Aussteller schöne und exklusive Produkte anbieten. Von Schmuck über Schuhe bis zu Taschen gibt es hier verschiedenste Produkte, die auch erworben werden können.
Auch ein Besuch der Sonderschau „TALENTE“ lohnt sich. 2017 sind hier 32 Länder vertreten, deren Gestalter aus verschiedenen Gewerken ihr kreatives Talent zur Schau stellen. Die gestalteten Kunstwerke der jungen Künstler werden hier präsentiert und nehmen am Wettbewerb teil.
Ein besonderes Highlight stellt der Bereich „Wege zum Design – Ausbildung in Bayern“ dar. Hier präsentieren bayerische Fachschulen, Akademien sowie Hochschulen beispielhafte Produkte aus eigener Herstellung. Zudem können Besucher die Auszubildenden in der Live-Werkstatt bei ihrer Arbeit beobachten. Interessierte Besucher erhalten hier auch Informationen über Bildungswege ins Handwerk, die in Bayern möglich sind.

Angebote und Programm für Fachbesucher

Auch Fachbesucher kommen bei der Internationalen Handwerksmesse München 2017 auf ihre Kosten. Das Programm der IHM bietet zahlreiche spannende Vorträge zu verschiedensten Themen: Sowohl der Umweltschutz als auch Nachhaltigkeit und gesundheitliche Aspekte im Bau werden hier aufgegriffen und bieten Anregungen für die eigene Arbeit.
Weiterhin gibt es einige Beratungsstellen auf der IHM: Die Bayerischen Handwerkskammern sind ebenso vertreten wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. In den Bereichen „FOKUS. MADE IN GERMANY“, „FOKUS. GESUND BAUEN“ und dem „Treffpunkt Handwerk“ stehen ebenfalls Experten aus Universitäten und Branchenmänner vertreten, die zu essenziellen Themen im Alltag des Handwerks beraten. Hier können sich Handwerker zum Beispiel über Prozessoptimierungen, neue Techniken für die Produktion sowie die Digitalisierung informieren.
Auch ein Besuch bei der Sonderschau „Innovation gewinnt!“ lohnt sich. Hier werden Ideen und innovative Lösungen für verschiedene Bereiche des Handwerks vorgestellt.
Neben diesen Bereichen werden speziell für Fachbesucher auch Konferenzen und Tagungen abgehalten, in denen die Brancheüber aktuelle Trends diskutiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Frauen im Handwerk, der in der „Frauen-Fachtagung der UnternehmerFrauen im Handwerk“ behandelt wird. Bei der „Denkwerkstatt kompakt“, der „IHM Fachtagung: Baustelle 4.0“ sowie der „Regionalkonferenz der Initiative Mittelstand 4.0“ liegt der Schwerpunkt auf den Chancen und Herausforderung sowie der Umsetzung der Digitalisierung. Im „Informations- und Networking-Café: Energieeffizienz in Horizont 2020“ können sich Handwerker über Kooperationen und Förderungen für Projekte im Bereich der Energieeffizienz informieren.

Die Internationale Handwerksmesse München findet 2017 zwischen dem 08. Und dem 14. März statt. Sowohl Fachbesucher als auch private Besucher kommen bei dieser Messe auf ihre Kosten und können sich umfassend mit innovativen Produkten und Leistungen aus dem Handwerk beschäftigen. Erfahren Sie bei Maler.org alles über die IHM 2017!

Auch 2017 präsentiert die EXEMPLA Arbeiten von höchster Qualität, darunter auch Ziegeleien. © GHM

Die Internationale Handwerksmesse München ist deutschlandweit die bedeutendste Messe für das Handwerk. Hier treffen jedes Jahr Handwerksbetriebe auf Einrichtungen aus dem öffentlichen Bereich und Fachbesucher sowie private Besucher. Damit wird nicht nur der Fokus auf eine der größten Branchen Deutschlands gelegt, sondern Unternehmen aus diesem Bereich auch die Möglichkeit geboten, die eigene Marke und die eigenen Dienstleistungen zu präsentieren und einem breiten Publikum vorzustellen. Auch im Jahr 2017 gibt es ein breit gefächertes Programm auf der IHM!

Was Endkunden und Verbraucher auf der IHM 2017 erwartet

Interessierte Endkunden können sich bei der Internationalen Handwerksmesse München 2017 ein umfassendes Bild dieser Branche machen. Die Vielfalt des deutschen Handwerks wird im Rahmen der Messe durch über 1.000 Aussteller präsentiert, aber auch die zahlreichen Sonderschauen und Highlights machen den Besuch der IHM zu einem Erlebnis. Die größte Sonderschau der IHM ist die EXEMPLA, die bereits seit 1970 jedes Jahr organisiert wird. Hier werden besonders hochwertige und qualitative Arbeiten und Leistungen präsentiert, um dem Publikum die Kreativität und das Talent des Handwerks zu vermitteln. 2017 lautet das Thema „Materialwelten des Handwerks“, das sich mit verschiedensten Materialien und deren Verwendung beschäftigt.
In Halle B1 befindet sich der Bereich „Handwerk & Design“, in dem verschiedene Aussteller schöne und exklusive Produkte anbieten. Von Schmuck über Schuhe bis zu Taschen gibt es hier verschiedenste Produkte, die auch erworben werden können.
Auch ein Besuch der Sonderschau „TALENTE“ lohnt sich. 2017 sind hier 32 Länder vertreten, deren Gestalter aus verschiedenen Gewerken ihr kreatives Talent zur Schau stellen. Die gestalteten Kunstwerke der jungen Künstler werden hier präsentiert und nehmen am Wettbewerb teil.
Ein besonderes Highlight stellt der Bereich „Wege zum Design – Ausbildung in Bayern“ dar. Hier präsentieren bayerische Fachschulen, Akademien sowie Hochschulen beispielhafte Produkte aus eigener Herstellung. Zudem können Besucher die Auszubildenden in der Live-Werkstatt bei ihrer Arbeit beobachten. Interessierte Besucher erhalten hier auch Informationen über Bildungswege ins Handwerk, die in Bayern möglich sind.

Angebote und Programm für Fachbesucher

Auch Fachbesucher kommen bei der Internationalen Handwerksmesse München 2017 auf ihre Kosten. Das Programm der IHM bietet zahlreiche spannende Vorträge zu verschiedensten Themen: Sowohl der Umweltschutz als auch Nachhaltigkeit und gesundheitliche Aspekte im Bau werden hier aufgegriffen und bieten Anregungen für die eigene Arbeit.
Weiterhin gibt es einige Beratungsstellen auf der IHM: Die Bayerischen Handwerkskammern sind ebenso vertreten wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. In den Bereichen „FOKUS. MADE IN GERMANY“, „FOKUS. GESUND BAUEN“ und dem „Treffpunkt Handwerk“ stehen ebenfalls Experten aus Universitäten und Branchenmänner vertreten, die zu essenziellen Themen im Alltag des Handwerks beraten. Hier können sich Handwerker zum Beispiel über Prozessoptimierungen, neue Techniken für die Produktion sowie die Digitalisierung informieren.
Auch ein Besuch bei der Sonderschau „Innovation gewinnt!“ lohnt sich. Hier werden Ideen und innovative Lösungen für verschiedene Bereiche des Handwerks vorgestellt.
Neben diesen Bereichen werden speziell für Fachbesucher auch Konferenzen und Tagungen abgehalten, in denen die Brancheüber aktuelle Trends diskutiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Frauen im Handwerk, der in der „Frauen-Fachtagung der UnternehmerFrauen im Handwerk“ behandelt wird. Bei der „Denkwerkstatt kompakt“, der „IHM Fachtagung: Baustelle 4.0“ sowie der „Regionalkonferenz der Initiative Mittelstand 4.0“ liegt der Schwerpunkt auf den Chancen und Herausforderung sowie der Umsetzung der Digitalisierung. Im „Informations- und Networking-Café: Energieeffizienz in Horizont 2020“ können sich Handwerker über Kooperationen und Förderungen für Projekte im Bereich der Energieeffizienz informieren.