Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Mainz

Anzeigen

Anzeigen

Innungsbetriebe nach Entfernung

    Info-icon
    Malerquelle Pitzer
    Leibnizstr. 33, 55118 Mainz 1.21 km
    Leibnizstr. 33,
    55118 Mainz 1.21 km
    Info-icon
    Doege + Sohn GmbH
    Fritz-Ullmann-Str. 12, 55252 Mainz-Kastel 3.39 km
    Fritz-Ullmann-Str. 12,
    55252 Mainz-Kastel 3.39 km

Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Mainz: zwischen Stadtgeschichte und Lotuseffekt

1.000 Jahre Stadtgeschichte hat der Mainzer St. Martinsdom auf dem Buckel. Der Erzkanzler des Deutschen Reiches Willigis legte 975 den Grundstein für dieses architektonisch einmalige Bauwerk, an dem im Laufe der Zeit unzählige Maler, Dombauer, Dachdecker und Fassadenbauer mitwirkten. Besonders die Wandgestaltung mit Farbe war und ist bis in die heutige Zeit ein Mysterium. Bei der Renovierung des Ostbaus im Jahr 2002 wurden Mauerstücke gefunden, die darauf schließen lassen, dass die Fassade des Doms im 11. Jhd. vollkommen weiß gestrichen wurde. Das Gesims und die Figuren dagegen bestanden aus rotem und gelbem Sandstein.

Dagegen kann über die farbliche Gestaltung des späten Mittelalters nur spekuliert werden. Die typische barocke Bauweise lässt jedoch darauf schließen, die der Innenraum komplett in Weiß gehalten wurde. Erst im 19. Jahrhundert wurden vermehrt farbliche Elemente in die Gestaltung eingebunden. Besonders die Wandbögen des Mittelschiffs wurden aufwendig mit neutestamentlichen Bibelszenen versehen. Ein Meisterwerk malerischer Gestaltungen.

Neben dem St. Martinsdom hat Mainz noch eine Menge mehr zu bieten. Die Christuskirche am Rhein stellt ebenfalls eine Sehenswürdigkeit dar. Auch hier haben die Maler der damaligen Zeit Wunderwerke vollbracht. Weitere Gebäude der Renaissance (z.B. das kurfürstliche Schloss), des Barock (z.B. der Schönborner Hof) und des Rokoko (z.B. die Peterskirche) sind über das komplette Stadtgebiet verteilt.

Diese unzähligen Bauwerke geben den Malern der Stadt, die sich auf die Bereiche Denkmalschutz und -pflege spezialisiert haben, genügend Arbeitsaufträge. Dennoch ist bei den Beschäftigten Akkordarbeit angesagt, denn auf den zahlreichen Baustellen der Stadt werden die Maler aus Mainz für das Anbringen von Tapeten, Wärmedämmungen oder Farbanstrichen benötigt.

Aber nicht nur für die praktische Arbeit stehen die Meisterbetriebe zur Verfügung. Auch bei der Kundenberatung gilt es, das fachliche Können unter Beweis zu stellen. Egal, ob Vliestapeten, Rauhfastertapeten, Fototapeten, Fassadenfarbe mit Lotuseffekt, normales Innenraumweiß, Wärmedämmplatten oder Wärmedämmputz, die Maler der Region sind jederzeit für ihre Kunden ansprechbar.