Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Oberhausen

Anzeigen

Anzeigen

Innungsbetriebe nach Entfernung

Wie funktioniert Maler.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Maler in Oberhausen: zwischen Denkmalschutz und Zukunftsprojekt

Mit 214.000 Einwohnern zählt Oberhausen zu den kleineren Großstädten Deutschlands. Die Stadt ist vor allem durch ihre Konzerte und Veranstaltungen in der König-Pilsener Arena bekannt. Durch das Städteentwicklungsprojekt „Neue Mitte Oberhausen“ wurde seit 1996 durch städtebauliche Maßnahmen ein Strukturwandel vom Industrie- zum Dienstleistungs- und Tourismusstandort vollzogen. Die Ansiedlung von modernen Unternehmen und umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur sollen die Wirtschaft in Oberhausen wieder stärken. Nicht nur das Entwicklungsprojekt ist für hiesige Malerbetriebe eine Goldgrube, sondern auch die Denkmalpflege beschäftigt die Maler ausreichend.

Durch den Niedergang des Bergbaus und der Stahlindustrie zu Beginn der 90er Jahre hat Oberhausen zwei wichtige Wirtschaftsfaktoren verloren. Die Stadt ist heute mit 1,8 Milliarden Schuldenlast eine der höchst verschuldetsten deutschen Städte.

Der Ballungsraum des Ruhrgebiets als Vorteil für das Handwerk

Die Malerbetriebe, die auf den Denkmalschutz und die Denkmalpflege spezialisiert sind, sind durch Arbeiten in der Altstadt mit ausreichend Aufträgen versorgt. Der Stadtbezirk Alt-Oberhausen sorgt mit dem Schloss, dem Amtsgericht, dem Rathaus und dem ehemaligen Lyzeum für reichlich Arbeit im Bereich der Restaurierungen und Renovierungen. Der Zweite Weltkrieg hat durch Zerstörung vieler Wohnviertel und Industriegebiete seine Spuren hinterlassen. Um die Erhaltung alter Wohnviertel zu garantieren, sind die Maler Oberhausens mit aufwendigen Arbeiten an Fassaden und in Innenräumen sehr gefragt.

Mit dem Gewerbegebiet Hansapark-Ost werden besondere Voraussetzungen für Handwerks- und auch Malerbetriebe geschaffen. Um kleineren und mittelständischen Unternehmen Entwicklungsmöglichkeiten im Herzen Oberhausens zu bieten, werden dort auf einer Fläche von 1,6 Hektar Gewerbegebäude geplant. Als Auftrag und als Standort für Maler ein lukratives Projekt.

Da Oberhausen mitten im Ruhrgebiet, in unmittelbarer Nähe der Städte Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund, liegt, sind auch Aufträge für Maler außerhalb der Stadt an der Tagesordnung.