Durch Renovierungen das Haus und die Wohnung aufwerten

Renovieren ist ab und an wirklich einmal nötig. Alte Möbel raus, alte Tapete runter, neue Farbe an die Wand. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass es der Seele sogar gut tut, wenn hin und wieder alles neu und sauber ist. Erfahren Sie hier auf Maler.org mehr über das Renovieren in den einzelnen Zimmern!

Bei der Renovierung kann zum Beispiel gestrichen oder tapeziert werden. © Rainer Sturm / pixelio.de

Das regelmäßige Renovieren von Haus und Wohnung hilft nicht nur die langfristige Erhaltung der Bausubstanz zu sichern, es erhöht auch das Wohlbefinden der Menschen. Was die Hausrenovierung an Kosten verursacht, hängt natürlich vom Umfang der geplanten Arbeit ab die bei der Renovierung erbracht wird. Das Streichen der Wände oder Verputzen sollten Sie besser einem Fachmann überlassen. Wenn Sie sich von Malerfachbetrieben Kostenvoranschläge erstellen lassen, können Sie sehr einfach die Kosten für die Hausrenovierung ermitteln und vergleichen.

Renovierungsarbeiten im Haus und in der Wohnung

Viel gibt es zu tun, wenn Sie Ihre Wohnung renovieren oder gar ein komplettes altes Haus renovieren müssen. Es kann sehr sinnvoll sein, die verschiedenen Arbeiten zu strukturieren und so dem Chaos einer Komplettrenovierung entgegenzuwirken. Vor dem Renovieren Ideen zu sammeln und sich über aktuelle Farb- und Tapetentrends zu informieren, ist sehr sinnvoll. So können alle Materialien bei Zeiten in ausreichender Menge besorgt werden.

Das Haus renovieren

Ein komplettes Haus zu renovieren ist mit viel Arbeit verbunden. Fassadenerneuerung, Dachsanierung, Fußböden, Fenster und Türen renovieren, Wände streichen und Tapezieren und eventuell sogar die sanitären Einrichtungen erneuern – es gibt viel zu tun. Wenn Sie einen Altbau renovieren wollen, der unter Denkmalschutz steht, so informieren Sie sich vorher über geltende Denkmalschutzbestimmungen. Hier ist es durchaus sinnvoll einen Bausachverständigen hinzuzuziehen, der sich mit den Richtlinien des Denkmalschutzes auskennt.

Wohnungsrenovierung

Wenn Sie Ihre ganze Wohnung auf einmal renovieren wollen, sollten Sie darauf achten, sich nicht zu viel für einen Tag vorzunehmen, da die Arbeiten meist länger dauern, als geplant. Vor allem beim Renovieren einer Altbau Wohnung mit hohen Decken dauert das Streichen oder Tapezieren länger. Strukturiertes Vorgehen hilft auch hier. In keinem Fall sollten Sie alle Räume gleichzeitig bearbeiten. Wenn Sie sich einmal einen Zeitplan zurechtgelegt und fürs Wohnung renovieren Ideen gesammelt haben, können Sie die Zimmer Schritt für Schritt abarbeiten. Viele Wohnungen müssen allerdings laut Mietvertrag regelmäßig renoviert werden. Auch beim Auszug steht eine Renovierung an. Sie sieht vor, dass die Wohnung wieder in den Zustand versetzt wird, den sie beim Einzug hatte. Bei der Wohnungsrenovierung vor Auszug gilt es auch, sich rechtzeitig einen Zeitplan zurechtzulegen, sodass die Arbeiten zum Stichtag erledigt sind.

Das Renovieren einzelner Zimmer

Bei der Renovierung ist Farbe unabdinglich. © Maler.org

Wenn Sie ein Zimmer renovieren und mit Farbe streichen möchten, wie beispielsweise das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer, sollten Sie damit beginnen, alle Möbel in der Zimmermitte zusammen zu gruppieren und mit Abdeckfolie zu schützen. Dass der Boden mit Folie ausgelegt, Bilder abgehängt und Steckdosenabdeckungen abmontiert werden müssen, versteht sich von selbst. Dann kann es losgehen, neue Designer Tapeten an die Wand zu bringen oder die Raufasertapete in einer aktuellen Trendfarbe zu streichen. Auch das Anbringen einer Fototapete an einer der Wände ist als Hingucker sehr reizvoll. Wichtig ist nur, dass die gewählten Farbtöne der Wand mit der Farbe der Möbel harmonisieren.

Badezimmer

Das Badezimmer zu renovieren ist der Wunsch vieler Menschen. Vor allem die alten Fliesen, die mit ihren Mustern und Farben heute nicht mehr zeitgemäß sind, stören. Ältere Bäder wirken dann oft ungepflegt. Wenn Sie das Bad renovieren möchten, ohne die Fliesen zu entfernen, können Sie diese einfach streichen lassen. So können Malermeister auf das Erneuern der kompletten Fliesen verzichten und bei der Badrenovierung die Kosten gering halten.

Renovieren in der Küche

Weil in der Küche durch das Kochen fettige Dämpfe entstehen, die sich an den Wänden niederschlagen, sollten Sie regelmäßig Ihre Küche renovieren. Da Einbauküchen beim Wände Streichen nicht einfach in die Mitte des Raumes geschoben werden können, sollten Sie sich bereits im Vorfeld entscheiden, ob Sie diese abbauen lassen oder einfach alle Küchenmöbel großzügig mit Abdeckfolie schützen und um die Anlagen herum streichen. Für das Küche Renovieren können Sie Ideen und Anregungen bekommen, wenn Sie sich im Fachhandel die aktuellen Tapeten- und Farbtrends anschauen.

Fenster und Türen

Wenn Experten von der Renovierung von Fenstern und Türen sprechen, meinen Sie damit in erster Linie Holzfenster, die einen regelmäßigen Anstrich benötigen. Wenn Sie Mieter sind, müssen Sie sich jedoch nur um die Innenrahmen und Innentüren kümmern, Arbeiten an den Außenfassaden obliegen dem Eigentümer. Das Streichen der Fenster und Türen sollten Sie einem Profi überlassen, da das Abschleifen des Holzes, das vor und während des Lackierens erfolgt, besonderer Sorgfalt bedarf. Zudem haben Sie als Hobbyhandwerker nicht unbedingt die geeigneten Schleifmaschinen im Haus.

Renovieren oder renovieren lassen?

Viele Menschen haben schon vor Beginn der Arbeiten die Renovierungskosten im Hinterkopf. Vieles kann beim Bauen und Renovieren in Eigenleistung erbracht werden, wie beispielsweise das Tapezieren oder Streichen. Jedoch ist die Arbeit in Eigenleistung sehr zeitaufwendig. Vieles spricht daher durchaus dafür, die Wohnung von einem Fachmann renovieren zu lassen. Das geht schneller und ein versierter Malermeister kann die Arbeit gründlich und professionell ausführen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie hoch die Kosten werden, lassen Sie sich vorab einen Kostenvoranschlag erstellen, in dem alle Leistungen und Preise aufgeführt sind. Bedenken Sie aber, dass die Mehrwertsteuer dazu kommt.

Fazit

Renovierungsarbeiten sind in der Regel aufwendig und dauern lange – während einzelne Zimmer jedoch noch vergleichsweise schnell saniert werden können, dauert die Renovierung eines ganzen Hauses entsprechend lange. Ob Sie nun eine Renovierung bei Auszug oder lediglich einen frischen Anstrich für die Küche vornehmen lassen möchten – hier auf Maler.org finden Sie den passenden Malerfachmann!

Renovieren ist ab und an wirklich einmal nötig. Alte Möbel raus, alte Tapete runter, neue Farbe an die Wand. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass es der Seele sogar gut tut, wenn hin und wieder alles neu und sauber ist. Erfahren Sie hier auf Maler.org mehr über das Renovieren in den einzelnen Zimmern!

Bei der Renovierung kann zum Beispiel gestrichen oder tapeziert werden. © Rainer Sturm / pixelio.de

Das regelmäßige Renovieren von Haus und Wohnung hilft nicht nur die langfristige Erhaltung der Bausubstanz zu sichern, es erhöht auch das Wohlbefinden der Menschen. Was die Hausrenovierung an Kosten verursacht, hängt natürlich vom Umfang der geplanten Arbeit ab die bei der Renovierung erbracht wird. Das Streichen der Wände oder Verputzen sollten Sie besser einem Fachmann überlassen. Wenn Sie sich von Malerfachbetrieben Kostenvoranschläge erstellen lassen, können Sie sehr einfach die Kosten für die Hausrenovierung ermitteln und vergleichen.

Renovierungsarbeiten im Haus und in der Wohnung

Viel gibt es zu tun, wenn Sie Ihre Wohnung renovieren oder gar ein komplettes altes Haus renovieren müssen. Es kann sehr sinnvoll sein, die verschiedenen Arbeiten zu strukturieren und so dem Chaos einer Komplettrenovierung entgegenzuwirken. Vor dem Renovieren Ideen zu sammeln und sich über aktuelle Farb- und Tapetentrends zu informieren, ist sehr sinnvoll. So können alle Materialien bei Zeiten in ausreichender Menge besorgt werden.

Das Haus renovieren

Ein komplettes Haus zu renovieren ist mit viel Arbeit verbunden. Fassadenerneuerung, Dachsanierung, Fußböden, Fenster und Türen renovieren, Wände streichen und Tapezieren und eventuell sogar die sanitären Einrichtungen erneuern – es gibt viel zu tun. Wenn Sie einen Altbau renovieren wollen, der unter Denkmalschutz steht, so informieren Sie sich vorher über geltende Denkmalschutzbestimmungen. Hier ist es durchaus sinnvoll einen Bausachverständigen hinzuzuziehen, der sich mit den Richtlinien des Denkmalschutzes auskennt.

Wohnungsrenovierung

Wenn Sie Ihre ganze Wohnung auf einmal renovieren wollen, sollten Sie darauf achten, sich nicht zu viel für einen Tag vorzunehmen, da die Arbeiten meist länger dauern, als geplant. Vor allem beim Renovieren einer Altbau Wohnung mit hohen Decken dauert das Streichen oder Tapezieren länger. Strukturiertes Vorgehen hilft auch hier. In keinem Fall sollten Sie alle Räume gleichzeitig bearbeiten. Wenn Sie sich einmal einen Zeitplan zurechtgelegt und fürs Wohnung renovieren Ideen gesammelt haben, können Sie die Zimmer Schritt für Schritt abarbeiten. Viele Wohnungen müssen allerdings laut Mietvertrag regelmäßig renoviert werden. Auch beim Auszug steht eine Renovierung an. Sie sieht vor, dass die Wohnung wieder in den Zustand versetzt wird, den sie beim Einzug hatte. Bei der Wohnungsrenovierung vor Auszug gilt es auch, sich rechtzeitig einen Zeitplan zurechtzulegen, sodass die Arbeiten zum Stichtag erledigt sind.

Das Renovieren einzelner Zimmer

Bei der Renovierung ist Farbe unabdinglich. © Maler.org

Wenn Sie ein Zimmer renovieren und mit Farbe streichen möchten, wie beispielsweise das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer, sollten Sie damit beginnen, alle Möbel in der Zimmermitte zusammen zu gruppieren und mit Abdeckfolie zu schützen. Dass der Boden mit Folie ausgelegt, Bilder abgehängt und Steckdosenabdeckungen abmontiert werden müssen, versteht sich von selbst. Dann kann es losgehen, neue Designer Tapeten an die Wand zu bringen oder die Raufasertapete in einer aktuellen Trendfarbe zu streichen. Auch das Anbringen einer Fototapete an einer der Wände ist als Hingucker sehr reizvoll. Wichtig ist nur, dass die gewählten Farbtöne der Wand mit der Farbe der Möbel harmonisieren.

Badezimmer

Das Badezimmer zu renovieren ist der Wunsch vieler Menschen. Vor allem die alten Fliesen, die mit ihren Mustern und Farben heute nicht mehr zeitgemäß sind, stören. Ältere Bäder wirken dann oft ungepflegt. Wenn Sie das Bad renovieren möchten, ohne die Fliesen zu entfernen, können Sie diese einfach streichen lassen. So können Malermeister auf das Erneuern der kompletten Fliesen verzichten und bei der Badrenovierung die Kosten gering halten.

Renovieren in der Küche

Weil in der Küche durch das Kochen fettige Dämpfe entstehen, die sich an den Wänden niederschlagen, sollten Sie regelmäßig Ihre Küche renovieren. Da Einbauküchen beim Wände Streichen nicht einfach in die Mitte des Raumes geschoben werden können, sollten Sie sich bereits im Vorfeld entscheiden, ob Sie diese abbauen lassen oder einfach alle Küchenmöbel großzügig mit Abdeckfolie schützen und um die Anlagen herum streichen. Für das Küche Renovieren können Sie Ideen und Anregungen bekommen, wenn Sie sich im Fachhandel die aktuellen Tapeten- und Farbtrends anschauen.

Fenster und Türen

Wenn Experten von der Renovierung von Fenstern und Türen sprechen, meinen Sie damit in erster Linie Holzfenster, die einen regelmäßigen Anstrich benötigen. Wenn Sie Mieter sind, müssen Sie sich jedoch nur um die Innenrahmen und Innentüren kümmern, Arbeiten an den Außenfassaden obliegen dem Eigentümer. Das Streichen der Fenster und Türen sollten Sie einem Profi überlassen, da das Abschleifen des Holzes, das vor und während des Lackierens erfolgt, besonderer Sorgfalt bedarf. Zudem haben Sie als Hobbyhandwerker nicht unbedingt die geeigneten Schleifmaschinen im Haus.

Renovieren oder renovieren lassen?

Viele Menschen haben schon vor Beginn der Arbeiten die Renovierungskosten im Hinterkopf. Vieles kann beim Bauen und Renovieren in Eigenleistung erbracht werden, wie beispielsweise das Tapezieren oder Streichen. Jedoch ist die Arbeit in Eigenleistung sehr zeitaufwendig. Vieles spricht daher durchaus dafür, die Wohnung von einem Fachmann renovieren zu lassen. Das geht schneller und ein versierter Malermeister kann die Arbeit gründlich und professionell ausführen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie hoch die Kosten werden, lassen Sie sich vorab einen Kostenvoranschlag erstellen, in dem alle Leistungen und Preise aufgeführt sind. Bedenken Sie aber, dass die Mehrwertsteuer dazu kommt.

Fazit

Renovierungsarbeiten sind in der Regel aufwendig und dauern lange – während einzelne Zimmer jedoch noch vergleichsweise schnell saniert werden können, dauert die Renovierung eines ganzen Hauses entsprechend lange. Ob Sie nun eine Renovierung bei Auszug oder lediglich einen frischen Anstrich für die Küche vornehmen lassen möchten – hier auf Maler.org finden Sie den passenden Malerfachmann!

Themen

Themen

  • Contact GitHub API Training Shop Blog About © 2016 GitHub, Inc. Terms Privacy Security